Ihre Weiterbildung zum/zur Geodatenmanager/-in

Die Weiterbildung zum/zur Geodatenmanager/-in am Geographischen Institut der Universität Tübingen ist wie maßgeschneidert für Ihre individuellen Interessen sowie Ihre zeitlichen und beruflichen Anforderungen.

Denn:

  • Ihre Präsenzpflicht beschränkt sich pro Modul auf ein 3-tägiges Wochenendseminar,
  • der Onlineunterricht findet nur einmal wöchentlich in den Abendstunden statt (3 mal pro Modul),
  • Sie als Teilnehmer entscheiden über die Anzahl Ihrer Module,
  • Sie werden durch Institutsmitarbeiter persönlich betreut,
  • es gibt einen Bezug zu Ihrer beruflichen Praxis.

Der modulare Aufbau Ihrer GIS-Weiterbildung

Die Weiterbildung besteht aus drei Zertifikatsreihen. Diese können einzeln oder komplett als Diploma of Advanced Studies (DAS) absolviert werden. Es ist auch möglich, einzelne Module zu besuchen, ohne eine komplette Zertifikatsreihe abzuschließen.

CAS
Geographische Informationssysteme
Geographische Informationssysteme 1 (GIS 1)

60 UE

Kartographie und Globale Navigations­systeme GNSS

60 UE

Geographische Informationssysteme 2 (Open Source GIS)

60 UE

3D GIS

60 UE

Projektarbeit

60 UE

CAS
Fernerkundung
Fernerkundung 1

60 UE

Fernerkundung 2

60 UE

Fernerkundung 3 / SfM und OBIA

60 UE

Geostatistik

60 UE

Projektarbeit

60 UE

CAS
Geodaten
Geodatenbanken

60 UE

Web-GIS

60 UE

Programmierung / Python

60 UE

Verwaltung von Geodaten

60 UE

Projektarbeit

60 UE

1 Unterrichtseinheit (UE) = 45 Minuten

Die Besonderheiten unserer Weiterbildung

Was ist so besonders an der Weiterbildung der Universität Tübingen? Der ehemalige akademische Oberrat i. R. unseres Geographischen Instituts Dr. Hans-Joachim Rosner und Gabriele Schaub, Leiterin des Zentrums für Wissenschaftliche Weiterbildung, schildern Ihnen die Vorzüge!

Ein

Stimmen zu unserer Weiterbildung

Was macht die GIS-Fortbildung der Universität Tübingen so einzigartig? Wir lassen Absolvent/-innen zu Wort kommen.

Ich empfand meine Ausbildung zur Geodatenmanagerin als sehr, sehr gut. Besonders hilfreich waren die ganzheitliche Sicht auf das Geodatenmanagement und die aufschlussreichen Einblicke in den gesamten IT-Rahmen.

Ein Foto von Genoveva Pottgiesser, Absolventin der Weiterbildung zum/zur Geodatenmanager/-in.
Genoveva Pottgiesser (39)

arbeitet in der Landesverwaltung im Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen

Die Tübinger Weiterbildung war einer der großen Schlüssel für meine berufliche Zukunft. Sie war genau das, was mit gefehlt hat. Dank dieser Zusatzqualifikation bin ich heute Projektingenieur für GIS.

Ein Foto von Dr. Stephen Fuchs, Absolvent der Weiterbildung zum/zur Geodatenmanager/-in.
Dr. Stephan Fuchs (40)

ist Projektingenieur bei der Unternehmensgruppe GBI in Herzogenaurach

Jetzt Termine finden und anmelden

Ob Einzelmodul, Zertifikatslinie oder komplette Weiterbildung: Finden Sie jetzt freie Termine und melden Sie sich einfach an!